Herzlich Willkommen auf der Homepage des 1.FC Rötz! Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über das Vereinsleben des 1. FC Rötz mit seinen Abteilungen. Ihr 1. FC Rötz e.V.

Termine

 

Datum                            
Uhrzeit    
Was Wo                     
Abteilung               
16.07.2016 (Samstag)  

Schulfest -

Einweihung neue Turnhalle

Turnhalle Alle
24.09.2016 (Samstag) 19.00 Uhr Weinfest Tennisheim Tennis
08.10.2016 (Samstag) 20.00 Uhr Oktoberfest Fürstenkasten Förderkreis Fussball

Hauptverein

Der 1.FC Rötz e.V. unterstützt tatkräftig den Neubau der Turnhalle:

Wie im Vorfeld versprochen hat der 1.FC Rötz beim Bau der Turnhalle tatkräftig unterstützt und damit zur Kostenreduzierung beigetragen. Die Montage der Holzfassade wurde übernommen und von Januar - Ende April 2016 mit ca. 900 Arbeitsstunden durchgeführt.

 

Die Vorstandschaft des 1.FC Rötz bedankt sich recht herzlich bei allen Mitgliedern, die in irgendeiner Form diese Arbeiten unterstützt haben.

Abteilung Fussball

Georg Gruschka übernimmt beim 1. FC Rötz

Zur Saison 2016/2017 übernimmt Georg Gruschka den Trainerposten beim Kreisligisten 1. FC Rötz. Der 36-Jährige aus Lengfeld bei Neunburg vorm Wald spielte selbst für den SV Schwarzhofen in der BOL und der Bezirksliga. Auch für den 1. FC Rötz war er in der Bezirksliga am Ball. Von daher kennen sich Gruschka und die Verantwortlichen des FC bereits bestens.

Nachdem Rainer Simeth im Winter von „Just“ Wanninger übernahm und damals bereits signalisierte, nur bis Saisonende auszuhelfen, konnte man frühzeitig auf die Suche nach einem Nachfolger gehen.

Auf Seiten des FC ist man sich sicher, die vakante Stelle mit Georg Gruschka bestens besetzt zu haben.

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:


Abteilung Tischtennis

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:

Jahresversammlung 2016

Abteilungsleiter Patrick Wutz eröffnete im Gasthaus Sturm die Jahresversammlung der Rötzer Tischtennisabteilung. Nach dem Totengedenken für den jüngst verstorbenen Präsidenten des Bayerischen TT-Verbands Claus Wagner ging er auf die wichtigsten Ereignisse der Saison 2015/16 ein: Der Abriss der alten Sporthalle und Neubau am gleichen Ort stellte die Abteilung vor neue Herausforderungen. So mussten für das Training und die Heimspiele der vier aktiven Mannschaften Übergangslösungen gesucht werden. Dank des Entgegenkommens der Nachbargemeinden Tiefenbach und Winklarn kam man hier schnell zu den gewünschten Erfolgen und konnte den Spielbetrieb 2015/16 reibungslos abwickeln. Beim Auszug, Abbruch und Neubau leistete auch die Tischtennisabteilung einen angemessenen Beitrag. Dasselbe galt für die alljährliche Unterstützung bei der Durchführung des Rötzer Heimatfests. Gesellige Ereignisse kamen ebenfalls wieder nicht zu kurz, eine Kanutour auf dem Regen bei Viechtach, das Hüttenfest am Waldrand bei Wenzenried, der Besuch der Tischtennisfreunde aus der österreichischen Partnergemeinde beim Christkindlmarkt und die Fackelwanderung zur Jahresabschlussfeier im Salzfriedl in Hillstett sind hier zu erwähnen. Daneben gab es diverse Aufwartungen und Besuche bei Hochzeiten und runden Geburtstagen von Mitgliedern der Abteilung und man beteiligte sich an den Festumzügen bei der Einweihung der Strahlfelder Sporthalle und der Installation des neuen Rötzer Pfarrers Markus Meier.

Der stellvertretende Abteilungsleiter Hans Kestler gab anschließend einen Rückblick auf den Verlauf der Mannschaftswettbewerbe der vier Rötzer Teams. Trotz des Verzichts auf das angestammte Spiellokal konnte er auf die erfolgreichste Saison der Abteilung im Erwachsenenbereich seit vielen Jahren zurückblicken. Herausragend war dabei die Leistung der Oberpfalzliga-Damen, die den Meistertitel in der 1. Bezirksliga souverän ohne Niederlage errangen und damit den Aufstieg in die Landesliga schafften. Sehr erfreulich ist, dass sie sich dieser Herausforderung stellen wollen. Noch erfolgreicher war das Abschneiden im Pokalwettbewerb, in dem sie sich zunächst klar gegen Burglengenfeld im Bezirk Oberpfalz, anschließend nach dramatischem Finale gegen Königsbrunn im Bayernpokal durchsetzten und sich im Deutschlandpokal unter die acht besten Bezirksliga-Mannschaften vorkämpften. Die 2. Damenmannschaft konnte sich erneut in der 3. Bezirksliga behaupten. Trotz zwischenzeitlicher Sorgen um den Klassenerhalt gelang durch eine deutliche Leistungssteigerung in der Schlussphase noch ein sicherer vierter Tabellenplatz. Eine überragende Saison lieferte auch die 1. Herrenmannschaft, die wie die Oberpfalzliga-Damen vom letztjährigen Zugang von Jasmin Stengl profitierte, bis auf eine knappe Auswärtsniederlage eine makellose Serie spielte und überlegen die Meisterschaft in der 2. Kreisliga gewann. Einen achtbaren 5. Platz erkämpfte die 2. Herrenmannschaft in der auf 10 Mannschaften aufgestockten und qualitativ angereicherten 4. Kreisliga. Wie in den letzten Jahre prägten Personalprobleme den Spielbetrieb dieser Mannschaft und nur dank der Aushilfe einiger Damen und Jugendlichen konnte zumindest immer in Vollbesetzung angetreten werden.

Kassenwart Wilfried Hörmann setzte mit einen Überblick über die Entwicklung der Finanzlage der Abteilung fort. Nach der Bestätigung der ordentlichen Kassenführung durch die Kassenprüfung konnte er einstimmig entlastet werden.

Danach erfolgten einige Ehrungen: Josef Köppl brachte es in der abgelaufenen Spielrunde auf den 900. Einsatz für die Rötzer Tischtennisabteilung, Susanne Eiber verzeichnete auch schon das 600. Spiel in ihrer Mannschaft. Beide erhielten jeweils eine Urkunde und ein Sachgeschenk. Eine gesonderte Würdigung der herausragenden Leistungen und Erfolge der beiden Seniorenmannschaften ließ Hans Kestler in seiner Funktion als Schriftführer und Pressewart folgen.

Aktuell läuft bereits die Planungs- und Meldephase für den Spielbetrieb der kommenden Saison durch Anton Münch, den zweiten Stellvertreter von Patrick Wutz. Die 1. Damenmannschaft wagt den Sprung in die Landesliga, der sie schon früher ca. ein Jahrzehnt angehört hatte, und hofft auf den Klassenerhalt. Sie wird auch wieder im entsprechenden Pokalwettbewerb mitmischen. Die 2. Damenmannschaft bleibt in der 3. Bezirksliga und hat sich einen sicheren Mittelfeldplatz zum Ziel gesetzt. Bei der 1. Herrenmannschaft ist der Aufstieg in die 1. Kreisliga zwischenzeitlich stark in Gefahr geraten, denn massive Personalprobleme unterschiedlicher Art machten dieses Ansinnen fast zunichte. Nur auf Grund einer positiven Entscheidung des Kreisvorstands, für zwei Damen die beantragte Doppelspielberechtigung für die kommende Saison zu bewilligen, wurde der Start in der höheren Liga einschließlich Teilnahme am Kreispokal gerettet. Eine 2. Herrenmannschaft wird nicht mehr an den Start gehen, weil die zur Verfügung stehende Personaldecke einfach zu kurz geworden ist.

Die neue Sporthalle steht planmäßig vor der Vollendung, wird am 16.07.2016 offiziell eingeweiht und kann für die kommende Saison für den Trainings- und Spielbetrieb wieder genutzt werden. Die Fragen um den Rückumzug der Geräteausstattung, die Belegungszeiten der beiden zur Verfügung stehenden Teilhallen, die Schlüsselregelung, Nutzung der neuen Infrastruktur wie z. B. des Gemeinschaftsraums mit Küche, Nutzungskosten und Beschaffung zusätzlicher Ausrüstung wird sich in den kommenden Wochen klären.

Schließlich richtete sich der Blick noch auf die im folgenden Jahr anstehenden Termine und möglichen Unternehmungen: Anfang August Kanufahrt, in den Sommerferien voraussichtlich teilweiser Trainingsbetrieb mit der Teilnahmemöglichkeit für Feriengäste, Ende August Waldhüttenfest, im September Schul- und Minimeisterschaften und ggf. Einweihungsturnier mit den TT-Freunden aus Altenmarkt bei Wien, aus dem tschechischen Ronsperg, aus Tiefenbach und Stamried, Stadtmeisterschaften an einem spielfreien Wochenende ab Saisonbeginn, Herbstwanderung, Weihnachtsturnier und -feier um den Jahreswechsel, Faschingsturnier und -gaudi, Durchführung des zweigeteilten 2.Kreisranglistenturniers für Schüler und Jugendliche am 12. und 26.03.2017.

Nach einer kurzen Erörterung sonstiger Wünsche und Anträge konnte Patrick Wutz die Versammlung einvernehmlich beenden.

Mitglieder der Rötzer Damen und Herrenmannschaft mit den Urkunden für die diesjährigen Mannschaftserfolge in Verbandsrunden und Pokalwettbewerben

von links: Wilfried Hörmann, Antonia Scheitinger, Mario Höcherl, Jasmin Stengl, Josef Köppl, Patrick Wutz


Abteilungsleiter Patrick Wutz gratuliert Josef Köppl für 900 Mannschaftsspiele

in den Farben der Rötzer Tischtennisabteilung.


Abteilung Judo

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierung der Herrenmannschaft: