Herzlich Willkommen auf der Homepage des 1.FC Rötz! Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über das Vereinsleben des 1. FC Rötz mit seinen Abteilungen. Ihr 1. FC Rötz e.V.

Termine

 

Datum                            
Uhrzeit    
Was Wo                     
Abteilung               
24.09.2016 (Samstag) 19.00 Uhr Weinfest Tennisheim Tennis
08.10.2016 (Samstag) 20.00 Uhr Oktoberfest Fürstenkasten Förderkreis Fussball
20.11.2016 (Sonntag) 18.00 Uhr

Jahreshauptversammlung

mit Neuwahlen

Fürstenkasten Hauptverein

Hauptverein

1.FC Rötz e.V. trauert um Michael Scherr

Der 1.FC Rötz trauert um Michael Scherr. Der ehemalige langjährige Vorsitzende des 1.FC Rötz verstarb am Freitag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 65 Jahren. Sowohl in seiner Funktion als Leiter und Trainer der Abteilung Judo und als 1. Vorsitzender hat er dem 1.FC Rötz über Jahrzehnte wertvolle Dienste erwiesen.

 

Durch seine großartige und langjährige Arbeit (Trainer von 1972 - 2013, Abteilungsleiter von 1980 - 2013) konnte die Abteilung Judo des 1.FC Rötz sehr viele tolle Erfolge (z.B. Aufstieg in die 2. Bundesliga im Jahr 2003, Siege bei Bayerischen Meisterschaften und hervorragende Platzierung bei Süddeutschen Meisterschaften) feiern.


In seiner Funktion als 1. Vorsitzender hat sich Michael Scherr mehrere Jahre sehr stark für das Rötzer Heimatfest eingesetzt. Sein großartiger Einsatz war mit entscheidend, dass unter der Organisation 1.FC Rötz, KAB und Stadt Rötz das Heimatfest ab 2008 einen tollen Aufschwung erlebte. Ohne Mich gäbe es das Rötzer Heimatfest in dieser Form vielleicht gar nicht mehr.

 

Seiner Familie sprechen wir unsere tief empfundene Anteilnahme aus.


Wir werden dich immer in guter Erinnerung behalten und bedanken uns für alles, was du für uns geleistet hast.
Dein 1. FC Rötz!

Abteilung Fussball

 

1. FC Rötz legt sofort nach

Nach dem 1. Saisonsieg am Feiertag konnte der FC gegen die SF Weidenthal-Guteneck mit einem 4:2 Sieg gleich nachlegen. Bereits in der 7. Minute verwandelte Bernd Mehltretter einen direkten Freistoß aus 20 Meter Entfernung zum 1:0. Mit diesem Ergebnis wechselte man auch die Seiten. In der 49. Minute folgte das 2:0. Aus zentraler Position legte Jürgen Meixensperger nach außen auf Andreas Leopold, der aus ca. 12 Meter halbrechter Position verwandelte. In der 53. Minute verkürzte der Gastgeber auf 1:2. In der 64. Minute stellte man den alten Abstand wieder her. Daniel Kestler brachte den Ball an der rechten Strafraumgrenze scharf vor das Tor und der freistehende Jürgen Meixensperger brauchte den Ball nur noch einschieben. In der 80. Minute kam der Gastgeber durch ein Eigentor nochmal auf 2:3 heran. Aber bereits in der 82. Minute gelang das 4:2. Gegen aufgerückte Gastgeber gewann Andreas Leopold einen Zweikampf im Mittelfeld und lief in Überzahl auf das gegnerische Tor zu. Im Strafraum legte er quer auf Martin Svehla, der überlegt zum Endstand abschloss.

 

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:


Abteilung Tischtennis

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:

Rötzer TT-Training in neuer Sporthalle

Nach knapp 14 Monaten „Auswärtseinsatz“ nahm die Rötzer TT-Abteilung diese Woche den Trainingsbetrieb in der kürzlich vollendeten neuen Sporthalle auf. Ende Juni 2015 hatte das letzte Training in der alten Turnhalle stattgefunden. Während man damals noch den großen der beiden Hallenräume belegt hatte, genügt in der neuen nun der kleinere, der annähernd dieselbe Größe aufweist. 13 Teilnehmer zeigten sich durchwegs begeistert von den neuen Ausmaßen, der Ausstattung und Optik und gingen an den fünf Platten gleich eifrig zu Werke. Die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung hoffen fortan auf guten Trainingsbesuch und auch auf neue Gesichter, die sich für diesen Sport interessieren: Sie sind jederzeit herzlich willkommen. Trainiert wird zunächst nur Montags in der Zeit von 19-22 Uhr. Wer dies auch freitags tun möchte, sollte sich hierzu individuell mit den derzeitigen „Schlüsselträgern“ Josef Köppl, Hans Kestler, Jasmin Stengl oder Anton Münch abstimmen.

Der Rötzer Tischtennistrainingsbetrieb aus der Perspektive der Zuschauergalerie

 

Der 1. FC Rötz gratuliert Hans Wohlfarth recht herzlich zu seinem 80. Geburtstag

Hans Wohlfarth feierte kürzlich gemeinsam mit seiner Frau, Sportkameradinnen und –kameraden des FC Rötz, insbesondere der Tischtennisabteilung, und mit früheren Tischtennis-Bezirksfunktionären aus dem Raum Regensburg seinen 80. Geburtstag in der alten Taverne in Grassersdorf. Auch die Witwe von Peter Graichen, der einst einige Jahre die Farben der Rötzer Tischtennisaktiven vertrat, aber leider viel zu früh sterben musste, war seiner Einladung gefolgt. In seiner launigen Begrüßung stellte er die anwesenden Gäste jeweils kurz vor und wusste noch von der einen oder anderen gemeinsamen Anekdote aus früheren Zeiten zu berichten.

Seit der Gründung der Rötzer Tischtennisabteilung im Jahre 1969 ist Hans Wohlfahrt Mitglied des 1. FC Rötz und seitdem aktiver, erfolgreicher und unermüdlicher Spieler in dieser Sparte. Bis in die abgelaufene Saison war er immer noch in der 2. Herrenmannschaft im Einsatz. Bereits vor mehr als drei Jahren erreichte er als erster der Abteilung die seltene Marke von 1000 Mannschaftsspielen, die er mittlerweile noch um einiges überschritten hat. Wenn es seine Gesundheit zulässt, wird er sicher noch weitere folgen lassen.

Daneben übte er in den vergangenen circa fünf Jahrzehnten bis heute eine Vielzahl ehrenamtlicher Funktionen auf Abteilungsebene, im Tischtenniskreis Cham und im Bezirk Oberpfalz aus, die ihn weithin bekanntmachten und ihm auch verdientermaßen die entsprechende Anerkennung und zahlreiche Ehrungen bis hin zum Ehrenschild des Bayerischen Tischtennisverbands in Bronze einbrachten. Als stets engagierter Anhänger und Förderer des Tischtennissports und in seiner persönlichen Vorbildfunktion ist er aus diesen Gremien und vor allem der Rötzer Tischtennisabteilung nicht wegzudenken.

Im Laufe der Feier überraschte Toni Münch Hans Wohlfarth noch mit einigen selbstgetexteten und auf der Gitarre begleiteten Liedern, die einerseits den Jubilar zum bestehenden Anlass würdigten, andererseits in lustigen Versen aus seinen durch die Jahre von diversen körperlichen Beschwerden zunehmend geplagten sportlichen Aktivitäten berichteten.

Gerhard Hofmann, der Vorsitzende des 1. FC Rötz und Hans Kestler in Vertretung des terminlich verhinderten Abteilungsleiters Patrick Wutz dankten anschließend Hans Wohlfarth für seine Einladung, gratulierten nochmals und würdigten in kurzen Worten seine Leistungen und Erfolge im sportlichen Bereich. Sie überreichten noch Geschenke und wünschten ihm für die weitere Zukunft möglichst viel Motivation, Kraft und Vitalität, damit er seinem Lieblingssport weiterhin aktiv verbunden bleiben kann.

Hans Wohlfarth zeigte sich anschließend gerührt von diesen Auftritten und bedankte sich dafür herzlich bei all seinen Gästen, die zusammen mit ihm noch bis in den späten Nachmittag hinein in geselliger Runde verweilten.

 

Der Jubilar Hans Wohlfarth als Gastgeber mit seiner Gattin Gertraud

 

Anton Münch gratulierte und würdigte Hans Wohlfarth musikalisch

 

Der FC-Vorsitzende gratuliert Hans Wohlfarth

 

Die Verantwortlichen vom Gesamtverein und der Abteilung bei der Gratulation und Geschenkübergabe: Gerhard Hofmann, Hans Kestler, Hans Wohlfarth und Anton Münch (von links)

Rötzer Tischtennis-Abteilung auf Kanutour

Am ersten Feriensamstag bot die Rötzer Tischtennisabteilung wie in den letzten Jahren wieder die Teilnahme an einem Bootsausflug am Regen an. Insgesamt 19 Teilnehmer – Tischtennisaktive mit ihren Familenangehörigen und Freunden - machten sich am frühen Vormittag auf zum Bootsverleih VIT & fun in Viechtach. Von dort erfolgte der Transport der Teilnehmer und Boote nach Gumpenried, dem Ausgangspunkt der Tour, die auf dem Schwarzen Regen zurück nach Viechtach zum Kanuhafen Schnitzmühle vorgesehen war. Die Fahrstrecke führte bei Bilderbuchwetter durch das idyllische Regental, das auch als „Bayerisch-Kanada“ bezeichnet wird, ein Wechsel zwischen schilfgesäumten Ufern, einsamen Lichtungen und dichtbewachsenen Waldgebieten. Auf Grund des hohen Wasserstands blieben die zahlreichen Hindernisse wie Felsen und Kiesbänke meist unter der Wasseroberfläche, aber durch die schnelle Fließgeschwindigkeit, wechselnde Strömungen und Wasserwirbel wurden erhöhte Anforderungen an die Teilnehmer gestellt. Diese wurden weitgehend gemeistert und so blieb auch noch die Möglichkeit, die wildromantische Natur des Bayerwaldes zu genießen. Nach geglückter Landung am Ende der Tour kehrte die Gruppe zur Stärkung mit gemütlichem Beisammensein im Biergarten beim Bäckerwirt in Chamerau ein, bevor man sich früher oder später bei guter Stimmung über den gelungenen Tag auf den Heimweg machte.

Die Kanuwanderer kurz vor dem Ablegen in Gumpenried

mit dem stellvertretenden Abteilungsleiter Toni Münch (links) und dem Organisator Sepp Köppl (Mitte)

Das Führungsduo zusammen mit Alexander Weininger (vorne) in voller Fahrt

 


Die gesamte Gruppe erfolgreich am Ziel in Schnitzmühle bei Viechtach


Abteilung Judo

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierung der Herrenmannschaft: