Herzlich Willkommen auf der Homepage des 1.FC Rötz! Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über das Vereinsleben des 1. FC Rötz mit seinen Abteilungen. Ihr 1. FC Rötz e.V.

Termine

 

          

 

Belegungsplan-Turnhalle

 

+++ ACHTUNG +++ ACHTUNG +++  ACHTUNG  +++  ACHTUNG  +++  ACHTUNG +++

 

Liebe Vereinsmitglieder, Fans und Freunde des 1. FC Rötz,

 

verschiedene Sportverbände haben unseren Abteilungen mitgeteilt, dass aufgrund der weiter steigenden Zahl der Corona-Infizierten vorsorglich der komplette Spielbetrieb abgesagt oder zeitlich ausgesetzt wird.

 

Wir werden deshalb diesen Entscheidungen Rechnung tragen und unsere Trainings- und Spielbetriebe in allen Abteilungen und Altersklassen ebenfalls absagen bzw. zeitlich aussetzen.

 

Es wäre schwer nachvollziehbar, wenn in Bayern Schulen und Kitas geschlossen werden und wir als Sportverein nicht auch unseren Beitrag dazu leisten würden, um einer möglichen Ausbreitung des Virus entgegen zu wirken.

 

 

Vielen Dank für Euer Verständnis

Die Vorstandschaft

 

Hauptverein

Aktuelle Vorstandschaft

Die Vorstandschaft (von links):
Manfred Leopold (3. Vorsitzender), Joachim Pregler (Jugendleiter), Anita Rötzer (Kassier), Elfriede Gietl (Damen-wartin), Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Anton Münch (Kassenprüfer), Maria Drexler (2. Vorsitzende), Martin Maier (Schriftführer), Hans Wohlfarth (Kassenprüfer)    

Abteilung Fussball

Aktuelle Abteilungsleitung

von links:
Jürgen Heimerl (stellvertretender Abteilungsleiter), Markus Riederer (3. Bürgermeister), Markus Decker (stellver-tretender Kassier), Jürgen Meixensperger (stellvertretender Abteilungsleiter), Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Hans Schneider (Kassenprüfer), Benedikt Christoph (1. Abteilungsleiter), Erich Dobmeier (Kassenprüfer), Daniel Saleki (Schriftführer), Helmut Hofmann (Kassier), Karl-Hans Mehltretter (stellvertretender Jugendleiter),  Matthias Zwicknagl (Jugendleiter), Fabian Bierlmeier (stellvertretender Jugendleiter), Manfred Leopold (Platz- und Geräte-wart)


 

Tabelle der Kreisliga West:

Laden...

 

Tabelle der B-Klasse:

Laden...

Abteilung Tischtennis

Tischtennis FC Rötz – Saisonbilanz

Anfang April haben die deutschen Tischtennisverbände, darunter auch der BTTV, einvernehmlich beschlossen, den ca. Mitte März unterbrochenen Spielbetrieb nicht wieder aufzunehmen, sondern die Spielzeit 2019/2020 in allen Spielklassen und Wettbewerben mit sofortiger Wirkung zu beenden. Die Tabellen zum Zeitpunkt der Aussetzung werden jeweils als Abschlusstabelle gewertet. Für die fünf Rötzer Teams ergibt sich dadurch ein neutrales Gesamtergebnis: Keines hat mit Auf- oder Abstieg zu tun und so könnten alle in der gleichen Spielklasse in die nächste Saison starten, sofern nicht andere Faktoren darauf Einfluss nehmen.

 

Bezirksoberliga Damen:

Unter veränderten Vorzeichen startete die erste Damenmannschaft in ihre zweite Bezirksoberliga-Saison: Durch den freiwilligen Abstieg der ersten Damenmannschaft des FC Chamerau kam sehr starke Konkurrenz in diese Spielklasse. Die Favoritenrolle wechselte damit auch vom souveränen Vorjahressieger Rötz dorthin. Außerdem kehrte Annette Rötzer nach einem Jahr beim FC Rötz zurück zu ihrem Stammverein FC Stamsried. Damit rückte Edith Kraus als Stammspielerin ins BOL-Team und konnte nur noch dort eingesetzt werden. Die von den Chamerauer Damen erwartete Dominanz bestätigte sich vor allem in der Vorrunde, als sie sich auch in Rötz klar behaupteten. Ansonsten zeigten die Rötzerinnen keine Schwäche, fügten Chamerau in der Rückrunde sogar den einzigen Punktverlust zu und blieben dem Tabellenführer stets auf den Fersen. Mit neun Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage (19:3 Punkte) sicherten sie sich den zweiten Platz hinter Chamerau, das mit 21:1 Punkten die Tabellenspitze bis zum Saisonabbruch erfolgreich verteidigte. Das Spielverhältnis der Rötzer Damen von 82:28 verteilt sich wie folgt auf die insgesamt vier eingesetzten Spielerinnen: Im Einzel Jasmin Stengl (9 Einsätze/22:5 Punkte), Susanne Eiber (11/26:7), Edith Kraus (11/21:12) und Gertraud Ruhland (2/3:3), im Doppel Eiber/Kraus (5:0), Stengl/Eiber (3:0) und Stengl/Kraus (2:1). Stengl, Eiber und Kraus belegten in den Ligenranglisten im Einzel die Plätze vier, fünf und acht, Eiber/Kraus im Doppel den zweiten Platz hinter Karin Iglhaut/Alena Zollner vom FC Chamerau.

 

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

Die zweite Damenmannschaft konnte aus dem oben genannten Grund nicht mehr auf Edith Kraus zurückgreifen. Kerstin Seigner stand aus familiären Gründen nicht zur Verfügung, dagegen wagte Stefanie Pscherer wieder einige Einsätze. Realistische Zielsetzung für diese Saison war ein gesicherter Mittelfeldplatz ohne größere Abstiegsgefahr. Dieses Vorhaben konnte schließlich sicher umgesetzt werden: Mit 17:9 Punkten (7 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen) belegte das Team einen erfreulichen vierten Tabellenplatz unter zehn Mannschaften. Das Spielverhältnis von 72:58 resultiert aus folgenden Bilanzen: Im Einzel Sonja Mayer (13 Einsätze/29:10 Punkte), Jutta Tolks (13/18:18), Sandra Maier (10/11:16), Stefanie Pscherer (5/6:6) und Gertraud Ruhland (1/ 2:1), im Doppel Mayer/Tolks (5:5), Mayer/Pscherer (1:0), Ruhland/Mayer und Mayer/Maier (jeweils 0:1). Über alle Mannschaften hinweg belegte Sonja Mayer im Einzel Rang acht, im Doppel zusammen mit Jutta Tolks Rang neun.

 

Bezirksklasse A Gruppe 4 Cham Herren:

Die erste Herrenmannschaft startete als Aufsteiger zwar mit einem Heimsieg vielversprechend in die Saison. Dies sollte aber der einzige Erfolg bleiben, zu dem sich bis zur Winterpause nur noch zwei Unentschieden gesellten. So stand Rötz zum Ende der Vorrunde auf dem vorletzten Platz, einem Abstiegsrang. Auch die Rückrunde lieferte zunächst keine Erfolgserlebnisse, erst der letzte Spieltag vor dem Einstellen des Spielbetriebs brachte den Befreiungsschlag mit einem Heimsieg gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten FC Stamsried II. Dies bedeutete das Verlassen der Abstiegsränge und angesichts der oben genannten Verbandsentscheidung den glücklichen Klassenerhalt: Bitter für die Mitabstiegskonkurrenten TSV Blaibach und SV Grafenwiesen, die im Saisonfinale noch beide gegen Rötz angetreten wären und um das Erreichen des rettenden Ufers gestritten hätten. Mit 6:16 Punkten (2 Siege, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen) sprang bei acht Mannschaften noch Platz 5 heraus. Das Spielverhältnis belief sich auf 54:89. Bei 11 Einsätzen schaffte von den Stammspielern lediglich Patrick Wutz die volle Spielzahl. Insgesamt wurden elf Akteure eingesetzt und fünfzehn Doppelpaarungen gebildet. Die Rötzer Punkte holten im Einzel Markus Sieber (5 Einsätze/8:2 Punkte), Susanne Eiber (7/4:10), Mario Höcherl (10/6:13), Martin Maier (8/7:7), Patrick Wutz (11/9:9), Wilfried Hörmann (9/3:8) und Josef Köppl (2/1:2), im Doppel Susanne Eiber/Höcherl (4:1), Stengl/Höcherl (3:0), Sieber/Eiber (2:0), Sieber/Höcherl (2:0), Maier/Wutz (2:5), Münch/Hörmann (1:6), Eiber/Wutz (1:0) und Sieber/Wutz (:0). Sieber schaffte in der ligainternen Rangliste im Einzel Platz fünf, Eiber/Höcherl im Doppel Platz acht. Im Bezirks-Pokal der Bezirksklassen Herren Gruppe 4 Cham erreichten die Rötzer wie im Vorjahr das Finale, das sie erneut verloren, diesmal gegen den TTC Lam I mit 2:4.

 

Bezirksklasse D Gruppe 4 Cham (3er) Herren:

Nach dem Abstieg in die Bezirksklasse D verlief der Start mit einer 0:10-Niederlage genauso, wie die Vorsaison in der Bezirksklasse C geendet hatte, und ließ nichts Gutes erwarten. Als aber Hans Kestler nach längerer Pause wieder in den Spielbetrieb einstieg und dann wie auch der „Neuling“ Philipp Proyer regelmäßig zur Verfügung stand, besserte sich die personelle Situation deutlich. Auch Mannschaftsführer Josef Köppl knüpfte an seine früheren Leistungen an und so konnte man weitgehend gut mithalten. Das Ergebnis war ein zufriedenstellender Platz im Mittelfeld mit 16:16 Punkten (6 Siege, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen. Das Spielverhältnis von 81:79 verteilt sich im Einzel auf Josef Köppl (14 Einsätze/23:10 Punkte), Gertraud Ruhland (3/5:3), Sebastian Münch (2/1:3), Peter Krabatsch (2/2:3), Hans Kestler (13/18:8), Hans Wohlfarth (8/7:11), Gottfried Frielingsdorf (1/1:1), Michael Zwicknagl (4/3:6) und Philipp Proyer (14/6:25). Positive Ergebnisse gelangen im Doppel Köppl/Kestler (11:1), Wohlfarth/Proyer (1:1), Frielingsdorf/Proyer, Krabatsch/Zwicknagl und Köppl/Ruhland (jeweils 1:0). Köppl belegte in der Gesamtrangliste der Liga im Einzel Platz zehn, zusammen mit Kestler stellte er das erfolgreichste Doppel.

 

Bezirksklasse B Gruppe 5 Cham Jungen 18:

Erstmals seit mehreren Jahren trat wieder eine Jungenmannschaft im Punktspielbetrieb an. Die Initiative von Abteilungsleiter Anton Münch, seit seinem Eintritt in den Ruhestand ein regelmäßiges Nachwuchstraining zu organisieren, trug damit erste Früchte. So wurde zur Saison 2019/20 eine Jungenmannschaft in der Bezirksklasse B, die aus neun Mannschaften bestand, angemeldet. Wie bei den beiden Damenteams und der zweiten Herrenmannschaft wurde auch in dieser Spielgruppe nach dem sogenannten „Braunschweiger System“ gespielt, d. h., man kann sowohl mit drei als auch vier Spielern antreten. Als Saisonziel wurde die Anwendung und Verbesserung der im Training erlernten Fähigkeiten und das Sammeln von Erfahrungen im Tischtennismannschaftssport ausgegeben. Nicht unerwartet mussten die Rötzer Neulinge anfangs viel einstecken. Nur das Ausnahmetalent Simon Artmann war in der Lage, von Beginn an Paroli zu bieten und gewann seine Einzelbegegnungen bis auf wenige Ausnahmen. Auch seine Mitspieler verbesserten sich zunehmend und hatten bald ihre ersten Erfolge zu verzeichnen. Drei Siege und ein Unentschieden waren der verdiente Lohn. Mit 7:19 Punkten konnte man den vorletzten Platz erreichen, das Spielverhältnis von 46:84 verteilt sich wie folgt: Im Einzel Simon Artmann (13 Einsätze/25:7 Punkte), Michael Kraus (12/10:19), Hannes Maier (12/4:24), Maximilian Reitinger (7/1:14) und Manuel Bücherl (3/0:6), im Doppel Artmann/Kraus (6:6), Maier/Reitinger (0:5), Reitinger/Bücherl, Artmann/Maier und Maier/Bücherl (jeweils 0:1). Artmann belegte im Ligaranking im Einzel Platz vier, im Doppel zusammen mit Kraus Platz sechs.

 Die 1. Damenmannschaft als Zweite der Bezirksoberliga mit Jasmin Stengl, Susanne Eiber und Edith Kraus (von links). Es fehlt die ebenfalls eingesetzte Gertraud Ruhland.

 Die 1. Herrenmannschaft des FC Rötz, die auf Anhieb den Klassenerhalt schaffte, mit Anton Münch, Markus Sieber, Martin Maier, Patrick Wutz, Susanne Eiber und Mario Höcherl (von links).

Von den Stammkräften fehlen Jasmin Stengl und Wilfried Hörmann.


 

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:

 

Q-TTR-Liste


Abteilung Judo

Abteilungsleitung

von links:
Judith Pregler (Schriftführerin), Klaus Pregler (1. Abteilungsleiter), Magnus Rötzer (Medienbeauftragter), Andreas Braun (Jugendleiter), Carmen Schoierer (Kassier), Ulli Heinze (Stellvertretender Abteilungsleiter), Johann Bierl (Kassenprüfer), Maria Drexler (stellvertretende Vorsitzende des Hauptvereins)

 

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierung der Herrenmannschaft:

Herrenmannschaft (Landesliga Nord 2019)

- Tabelle

 

 

Abteilung Turnen

Abteilungsleitung

von links:
Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Monika Christoph (Kassenprüfer), Elfriede Gietl (Kassier), Sabdra Sperk (Jugend- und Pressewartin), Carolin Weitzer (Stellvertretende Abteilungsleiterin), Marianne Ruhland (Gesellschaftswartin), Christa Braun (1. Abteilungsleiterin), Doris Dimpfl (Schriftführerin)