Herzlich Willkommen auf der Homepage des 1.FC Rötz! Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über das Vereinsleben des 1. FC Rötz mit seinen Abteilungen. Ihr 1. FC Rötz e.V.

Termine

 

 Datum  Uhrzeit  Veranstaltung  Wo  Abteilung
 21.09.2019  19:00  Weinfest  Tennisheim  Tennis
 11.10.2019  20:00  Oktoberfest  Fürtenkasten  Fussball
 24.11.2019  18.00  Jahreshauptversammlung 2019  Fürstenkasten  Hauptverein

Hauptverein

Aktuelle Vorstandschaft

Die neue Vorstandschaft (von links):
Manfred Leopold (3. Vorsitzender), Joachim Pregler (Jugendleiter), Anita Rötzer (Kassier), Elfriede Gietl (Damen-wartin), Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Anton Münch (Kassenprüfer), Maria Drexler (2. Vorsitzende), Martin Maier (Schriftführer), Hans Wohlfarth (Kassenprüfer)    

 

Ehrenschirmherr und  Schirmherren der 100-Jahr-Feier.

von links:
Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Anita Rötzer (Kassier), Hans Wohlfarth (Schirmherr), Günther Lommer (Ehrenschirmherr), Maria Zwicknagel (Schirmherr), Kurt Klofat (Schirmherr), Hans Tratz (Schirmherr), Maria Drexler (2. Vorsitzende), Manfred Leopold (3. Vorsitzender)

Abteilung Fussball

Aktuelle Abteilungsleitung

von links:
Jürgen Heimerl (stellvertretender Abteilungsleiter), Markus Riederer (3. Bürgermeister), Markus Decker (stellver-tretender Kassier), Jürgen Meixensperger (stellvertretender Abteilungsleiter), Gerhard Hofmann (1. Vorsitzender), Hans Schneider (Kassenprüfer), Benedikt Christoph (1. Abteilungsleiter), Erich Dobmeier (Kassenprüfer), Daniel Saleki (Schriftführer), Helmut Hofmann (Kassier), Karl-Hans Mehltretter (stellvertretender Jugendleiter),  Matthias Zwicknagl (Jugendleiter), Fabian Bierlmeier (stellvertretender Jugendleiter), Manfred Leopold (Platz- und Geräte-wart)


 

Tabelle der Kreisliga West:

Laden...

 

Tabelle der B-Klasse:

Laden...

Abteilung Tischtennis

Tischtennis 1. FC Rötz – Ausblick auf die Verbandsrunde 2019/2020

Im Gegensatz zu den letzten Jahren wird man in der kommenden Spielrunde wieder eine Jungenmannschaft aufbieten können und so mit je zwei Damen-und Herrenmannschaften fünf Teams an den Start gehen lassen. Hier zahlt sich das von Abteilungsleiter Toni Münch in der letzten Saison initiierte und durchgeführte Nachwuchsförderungstraining positiv aus. Die Damenmannschaften werden in den selben Ligen wie 2018/2019 antreten, bei den Herren spielt die erste Garnitur nach ihrem Aufstieg eine Klasse höher, die zweite musste absteigen.

 

Damen I:

Die Rötzer Damen errangen in der Vorsaison souverän die Meisterschaft in der neugeschaffenen Bezirksoberliga im Bezirk Oberpfalz Süd. Die Aufstiegsberechtigung wurde auf Grund der sich abzeichnenden personellen Probleme und der ungünstigen Voraussetzungen in der nächsthöheren Liga (sehr weite Fahrstrecken, deutlich höheres Leistungsniveau) nicht wahrgenommen. Annette Rötzer vom FC Stamsried, die vor einem Jahr nach Rötz gewechselt war und einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat, kehrt wieder zu ihrem Stammverein zurück. Mannschaftsführerin Jasmin Stengl ist familiär stärker gefordert, Susanne Eiber und Edith Kraus schlagen sich mit Verletzungen herum, und eine ggf. notwendige Unterstützung aus der zweiten Damenmannschaft ist auch unsicherer geworden, da diese mit eigenen personellen Engpässen rechnen muss. Rötz bekommt mit der ersten Mannschaft des FC Chamerau, die freiwillig aus der nächsthöheren Spielklasse absteigt, zusätzlich eine starke Konkurrenz. Von den Gegnern der letzten Saison verbleiben der TSV Neutraubling, die 2. Mannschaft der DJK SB Regensburg, Tiefenbach und Chamerau II in der Liga, der TSV Berching und SC Sinzing ersetzen die abgestiegenen Mannschaften aus Berngau und Kehlheimwinzer. Auf Grund der geschilderten Situation ist die Titelverteidigung für Rötz deutlich schwieriger geworden, Ziel bleibt aber, zumindest wieder vorne mitzuspielen. Der Saisonstart erfolgt voraussichtlich am Samstag, 05.10.2019, um 17 Uhr zu Hause gegen die zweite Mannschaft des FC Chamerau. Die Damen I und II sind erneut für keinen Pokalwettbewerb angemeldet.

 

Damen II:

Die zweite Damenmannschaft um ihre Mannschaftsführerin Sandra Maier hat 2018/2019 in der Bezirksklasse A bis auf die beiden Niederlagen gegen Blaibach eine weiße Weste behalten und zum zweiten Mal hintereinander die Vizemeisterschaft geholt. Ein Aufstiegsrecht ist damit nicht verbunden. Der Abgang von Annette Rötzer trifft auch die Rötzer Damen II empfindlich, da Edith Kraus, die zusätzlich eine hervorragende Saisonbilanz hinlegte, in der Rangliste nach vorne rutscht und nur noch in der ersten Damenmannschaft spielen darf. Zudem werden Kerstin Seigner und Stefanie Pscherer, die beide im letzten Jahr für Familienzuwachs gesorgt haben, voraussichtlich nicht regelmäßig zur Verfügung stehen, so dass die Spielerdecke arg dünn zu werden droht. Die gegnerischen Teams - allesamt aus dem Landkreis Cham – sind um zwei mehr geworden. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Rötzerinnen in diesem 10er-Feld schlagen werden. Das primäre Ziel ist mehr auf einen sicheren Mittelfeldplatz als auf einen erneuten Kampf um die Meisterschaft ausgerichtet. Das erste Spiel findet an diesem Samstag gleich beim erneuten Topfavoriten TSV Blaibach statt, der auch auf sein Aufstiegsrecht verzichtet hat.

 

Herren I:

Die Rötzer Herren haben sich in der Rückrunde 2018/19 der Bezirksklasse B einen spannenden Kampf um die Meisterschaft gegen den SV Grafenwiesen geliefert, den sie schließlich knapp für sich entscheiden konnten. Beide Mannschaften sind dadurch in die Bezirksklasse A aufgestiegen, wo sie ein harter Überlebenskampf erwarten dürfte. Sehr erfreulich für Rötz ist, dass Markus Sieber, der in dieser Tischtennisabteilung groß geworden ist, nach mehreren Jahren beim Nachbarverein FC Stamsried, wo er wertvolle höherklassige Erfahrungen und Erfolge sammeln konnte, wieder zu seinen sportlichen Wurzeln zurückkehrt. Ob er seine künftigen Mannschaftskameraden regelmäßig im Kampf um den Klassenerhalt unterstützen kann, ist aber unsicher, da er mittlerweile seinen privaten und beruflichen Lebensschwerpunkt in Regensburg gefunden hat. Mannschaftsführer Mario Höcherl hofft deshalb, so oft wie möglich auch auf die Bezirksoberliga-Damen Jasmin Stengl und Susanne Eiber zurückgreifen zu können, da die männliche Spielerdecke unverändert sehr dünn ist. Er kann neben den genannten Damen nur noch mehr oder weniger eingeschränkt auf Martin Maier, Anton Münch, Patrick Wutz und Wilfried Hörmann bauen. Mit den restlichen ranglistenmäßig gemeldeten Spielern ist wahrscheinlich nur in Notfällen zu rechnen. Insofern reduziert sich das Saisonziel auf den Verbleib in der neuen Spielklasse und das Erreichen wäre ein großartiger Erfolg. Der erste Einsatz steht am Freitag, 11.10.2019, um 19.30 Uhr zu Hause gegen den TSV Blaibach an. Im Kreispokalwettbewerb treffen die Herren im Viertelfinale am 23.11.2019 daheim auf den TTC Lam III.

 

Herren II:

Der Wiedereinstieg der zweiten Rötzer Herrenmannschaft in der letzten Saison in der Bezirksklasse C verlief sehr unglücklich. Einerseits war die Liga wohl zu hoch angesetzt, andererseits verstärkten zunehmende personelle Probleme die Aussichtslosigkeit, im Spielbetrieb erfolgreich zu sein. Allein die Tatsache, dass es trotz frustrierender Spielergebnisse gelang, bis zum bittere Ende jeweils eine Mannschaft auf die Beine zu stellen und die Saison ordentlich abzuschließen, war erfreulich. Heuer versucht man es eine Etage tiefer in der Bezirksklasse D. Mannschaftsführer Josef Köppl wird zwar weiterhin mit einer sehr beengten Personalsituation leben müssen, allerdings hat er mit der Reaktivierung von Philipp Proyer einen Lichtblick zu verzeichnen und möglicherweise kommt hin und wieder auch eine unverhoffte „Aushilfe“ ins Spiel. In erster Linie wird im neuen 11er-Feld ein stabiler Spielbetrieb angestrebt, angereichert mit etwas mehr Erfolgserlebnissen als zuletzt. Tröstlich mag es auch sein, dass aus dieser Liga kein Abstieg mehr möglich ist. Die Saison startet am Freitag, 20.09.2019, um 20 Uhr beim FC Stamsried IV.

 

Jungen:

Nachdem es einige Jahre im Nachwuchsbereich der Tischtennisabteilung ziemlich trostlos ausgesehen und kaum jemand Interesse gezeigt hat, diese Sportart zu erlernen, trägt die Initiative von Abteilungsleiter Anton Münch, seit seinem Eintritt in den Ruhestand ein regelmäßiges Nachwuchstraining zu organisieren, erste Früchte. Heuer wurde eine Jungenmannschaft in der Bezirksklasse B, die aus neun Mannschaften besteht, angemeldet. Wie bei den beiden Damenteams und der zweiten Herrenmannschaft wird auch in dieser Spielgruppe nach dem sogenannten „Braunschweiger System“ gespielt, d. h., man kann sowohl mit drei als auch vier Spielern antreten. Dies entschärft die Situation bei auftretenden Personalengpässen und kommt Mannschaftsführer Josef Köppl auch hier entgegen. Die aktuelle personelle Basis besteht aus den Jungen Simon Artmann, Michael Kraus, Hannes Maier, Max Reitinger, Manuel Bücherl und dem Mädchen Romy Rötzer. Als Saisonziel steht die Anwendung und Verbesserung der erlernten Fähigkeiten und das Sammeln von Erfahrungen im Tischtennismannschaftssport, den noch keiner der Genannten kennt, im Vordergrund. Die Saison beginnt am Samstag, 05.10.2019, um 15.30 Uhr beim SV Tiefenbach III.

 

Erstes Spiel:

Samstag, 14.09.2019, 16.00 Uhr: Damen II beim TSV Blaibach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Markus Sieber wechselt in dieser Saison als Hoffnungsträger

auf den Klassenerhalt vom FC Stamsried zum 1. FC Rötz,

seinem Herkunftsverein.



 

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:

Herren I                Bezirksklasse B   Gruppe 6 Cham

Herren II               Bezirksklasse C   Gruppe 7 Cham 

Damen I                Bezirksoberliga

Damen II               Bezirksklasse A    Gruppe 2 Ost

 

 

Q-TTR-Liste


Abteilung Judo

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierung der Herrenmannschaft:

Herrenmannschaft (Landesliga Nord 2019)