Herzlich Willkommen auf der Homepage des 1.FC Rötz! Hier erfahren Sie Neues und Wissenswertes über das Vereinsleben des 1. FC Rötz mit seinen Abteilungen. Ihr 1. FC Rötz e.V.

Termine

 

Datum          
Uhrzeit        
Was                                                                          Wo                     
Abteilung               

 30.05.2018

 04.06.2018

 

 Heimatfest 2018

 150 Jahre Rötzer Feuerwehr

 Festplatz

 1. FC Rötz

 DLRG Rötz

 FFW Rötz

 Stadt Rötz

Hauptverein

Download
Projektvorstellung Neubau der Turnhalle Rötz (Quelle: Netzwerk Forst und Holz)
broschüre_turnhalle_roetz_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.5 MB

Abteilung Fussball

 

Spielplan aller Mannschaften:

Laden...

 

Tabelle der Kreisliga West:

Laden...

 

Tabelle der B-Klasse:

Laden...

Abteilung Tischtennis

Tischtennis FC Rötz –  Ausgeglichene Bilanz bei den Damen

  

1. Bezirksliga Damen: ASV Fronberg - 1. FC Rötz I                 1:8

Zum Auswärtsspiel in Fronberg reiste Rötz in Standardbesetzung mit Jasmin Stengl, Susanne Eiber, Antonia Scheitinger und Gertraud Ruhland. Gegen den Tabellenletzten, der J. Zenger, C. Schuster, E. Metz und R. Hetzenecker ins Rennen schickte, galt Rötz als klarer Favorit. Entsprechend begann die Partie mit zwei sicheren Siegen in den Eingangsdoppeln durch Eiber/Scheitinger gegen Metz/Hetzenecker (3:0) und Stengl/Ruhland über das gegnerische Spitzendoppel Zenger/Schuster (3:1). Das erste Einzel von Eiber gegen die Fronberger Nummer eins , Zenger, entwickelte sich zu einem spannenden Krimi, den die Rötzerin nur extrem knapp im Entscheidungssatz mit 12:10 gewinnen konnte. Die weiteren Begegnungen verliefen dann durchwegs unspektakulärer, wobei Fronberg nur durch Hetzenecker den Ehrenpunkt erringen konnte. Für den Rötzer 8:1-Sieg zeichneten noch Eiber (3:0 gegen Schuster), Stengl (3:1 gegen Schuster und 3:0 gegen Zenger) und Scheitinger (3:1 gegen Metz und 3:0 gegen Hetzenecker) verantwortlich. Da Chamerau dem ASV Burglengenfeld  überraschend einen Punkt abknöpfen konnte, verbesserte sich Rötz  auf Platz zwei. So bringt erst der letzte Spieltag die endgültige Entscheidung um den Meistertitel. Rötz hat nur noch die Chance mit einem Sieg zu Hause gegen den SC Sinzing, sofern der TSV Nittenau im Fernduell seinen Zwei-Punkte-Vorsprung beim SV Neusorg II verspielen würde, was gegen den Tabellenvorletzten eher unwahrscheinlich ist.

 

3. Bezirksliga Damen:  1. FC Rötz II – TSV Blaibach               1:8

Im letzten Saisonspiel empfing die 2. Damenmannschaft den verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Blaibach, der Emily Drexler, Patricia Biegerl, Elena Winter und Katrin Lehneis einsetzte.  Obwohl die Gäste auf ihre Spitzenkraft Evi Winter verzichteten, mussten Sonja Mayer, Jutta Tolks, Stefanie Pscherer und Sandra Maier letztendlich die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Es gingen zwar viele Sätze und auch einige Spiele nur knapp verloren, aber es reichte lediglich zum Ehrenpunkt von Mayer gegen Biegerl in fünf Sätzen. Mit 18:10 Punkten konnte Rötz trotzdem den hervorragenden zweiten Tabellenplatz halten und wäre damit aufstiegsberechtigt.

 

Nächstes Spiel:

Samstag, 14.04.2018, 16.00 Uhr: Damen I gegen den SC Sinzing

 


 

Antonia Scheitinger (links) bestätigte ihre sehr gute Form der letzten Wochen mit zwei Einzelsiegen

und dem Doppelerfolg zusammen mit Susanne Eiber. Stefanie Pscherer

schaffte am letzten Spieltag noch das Comeback nach ihrer Babypause.

 

 

Tischtennis FC Rötz –  Starke Rückrunde mit Landung auf einem Aufstiegsplatz

 

3. Bezirksliga Damen:

Nach dem Erreichen des dritten Platzes in der Vorsaison erfolgte der Start für die Rötzer Bezirksliga-Damen in die Spielzeit 2017/2018 unter keinem guten Stern. Von Beginn an mussten sie auf die verletzte Gabriele Hörmann und aus familiären Gründen auf Stefanie Pscherer verzichten. Der Start in die Saison verlief deshalb auch etwas holprig und nach 3:7 Punkten erlebten sie den Tiefpunkt. Der Blick richtete sich nun verstärkt nach unten, doch  nach zwei Siegen gegen Freihung und Mantel-Weiherhammer befreiten sich die Rötzerinnen noch vor der Winterpause zunächst aus der Abstiegsgefahr. In der Rückrunde setzten sie dann zu einem großartigen Höhenflug an, verloren bis zum letzten Spieltag, an dem sie sich dem überlegenen Meister TSV Blaibach klar beugen mussten, nicht mehr. Mit 18:10 Punkten kletterten sie auf den zweiten Tabellenplatz und sicherten sich dadurch das Aufstiegsrecht in die nächsthöhere Spielklasse.  Zu den Bilanzen: Im Einzel Edith Kraus 8:1, Sonja Mayer 20:11, Kerstin Seigner 14:7, Jutta Tolks 16:19, Pscherer Stefanie 0:2, Sandra Maier 7:21, Tina Fabig 0:1, im Doppel Mayer/Tolks 7:5, Kraus/Maier 2:0, Seigner/Maier 4:5, Kraus/Tolks 1:0, Pscherer/Maier und Maier/Fabig jeweils 0:1.

  

Die erfolgreichste Saison der letzten Jahre absolvierte die 2. Damenmannschaft in der 3. Bezirksliga

mit Jutta Tolks, Sonja Mayer, Stefanie Pscherer und Sandra Maier (von links).

Es fehlen Edith Kraus, Kerstin Seigner und Tina Fabig, die in dieser Saison ebenfalls zum Einsatz kamen.

 

 

Tischtennis FC Rötz –  Herren befreien sich mit starker Rückrunde aus dem Abstiegssumpf

 

2. Kreisliga Herren:

Ohne Damen aus der Oberpfalzliga-Mannschaft hätten die Herren des Öfteren Spiele nicht mit kompletter Personalstärke bestreiten können. Nach ihrem kurzen Gastspiel in der 1. Kreisliga konnten sie nur im Auftaktspiel gegen Stamsried III überzeugen und bis zum vierten Spiel eine ausgeglichene Bilanz aufweisen, danach folgten nur noch Niederlagen und bis zum Abschluss der Vorrunde das Abrutschen auf den drittletzten Tabellenrang mit 4:10 Punkten, nur knapp vor Runding und Stamsried. Trotz der Startniederlage in der Rückrunde gegen den späteren Meister TSV Strahlfeld kam die Mannschaft dann immer besser in Fahrt, ließ die Abstiegszone nach und nach hinter sich und stellte schließlich die Vorrundenbilanz auf den Kopf. Mit dem überraschenden Schlusserfolg beim FC Chamerau III konnten sie die Gastgeber auf der Zielgerade mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis von 14:14 noch vom dritten Tabellenplatz verdrängen. Das Spielverhältnis von 93:90 verteilt sich wie folgt: Im Einzel Jasmin Stengl 18:4, Mario Höcherl 16:7, Martin Maier 10:9, Anton Münch 8:4, Wilfried Hörmann, der als Einziger alle 14 Saisonspiel absolvierte, 7:14, Hans Kestler 4:5, Susanne Eiber 3:9, Josef Köppl 4:10, Gertraud Ruhland 0:2, Patrick Wutz 0:4, im Doppel Stengl/Höcherl 9:2, Köppl/Münch 3:1, Hörmann/Münch 2:1, Eiber/Höcherl 1:0, Münch/Kestler 1:2, Hörmann/Maier 4:6, Eiber/Köppl 1:2 , Köppl/Ruhland, Köppl/Kestler, Höcherl/Köppl, Eiber/Maier, Stengl/Maier und Höcherl/Kestler jeweils 0:1 und Eiber/Hörmann 0:2. Stengl und Höcherl belegten in der Gesamtrangliste aller Spieler die Plätze drei und sieben, im Doppel zusammen Platz zwei hinter Rainer Schlamminger/Michael Fischer vom TSV Strahlfeld.

Die Rötzer Herren vor Ihrem letzten Saisonspiel in Chamerau mit Wilfried Hörmann, Jasmin Stengl, Mario Höcherl, Martin Maier, Mannschaftsführer Josef Köppl, Patrick Wutz und Hans Kestler (von links); es fehlen Anton Münch, Susanne Eiber und Gertraud Ruhland, die ebenfalls zum Kader gehörten.

 

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierungen aller Mannschaften:

 

 

Q-TTR-Liste


Abteilung Judo

Hier finden Sie Ergebnisse und Platzierung der Herrenmannschaft:

Herrenmannschaft (Landesliga Nord 2018)